Über mich

Als Schmuckgestalterin arbeite ich gerne mit farbigen und schönen Steinen sowie den unterschiedlichsten Metallen.

Während meiner Ausbildungszeit an der Akademie für Gestaltung und Design hat mich die Kalligrafie ganz besonders fasziniert. Die Schönheit alter Buchstaben inspirierte mich zu meiner Abschlussarbeit „Die erstaunliche Vielseitigkeit des A(BC)c – Dreidimensionale Gestaltung von Schmuckobjekten auf Grundlage von Buchstaben alter Schriften“.

Die Kunst- und Kulturgeschichte des Abendlandes sowie fremder Völker sind stets eine interessante Inspirationsquelle für mich. Die Schmuckherstellung, ob aus Muscheln, Horn, Perlen, Edelsteinen oder Edelmetallen, begleitet uns Menschen schon seit Jahrtausenden und über alle Kontinente hinweg. Und viele alte Techniken kommen auch heute immer noch zum Einsatz wie anno dazumal.

Im November 2013 absolvierte ich meinen Abschluss zur Gestalterin im Handwerk und erhielt den Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung.

Gestalter im Handwerk